Ulrike Anhamm

LESgende: Dr. Laura Merrit

"Viva la Vulva!“ – Sexaktivistin Laura Méritt hat noch nie ein Blatt vor den Mund genommen und machte sich in den 80er Jahren über die Berliner Lesbenszene hinaus einen Namen als wortgewandte „Sexpertin“.

Mehr »

LESgende: Ulrike Anhamm

Irgendwann meinten die Phenomenelle-Kolleginnen, dass die Lespress-Gründerin auch mal in der Dokureihe "LESgenden" vorgestellt werden sollte.

Mehr »

Die ersten Reaktionen: Leserinnenbriefe

Zugegeben, die Nullnummer war schon etwas grau, aber offensichtlich fanden einige Leserinnen das Heft schon schön und schickten uns nette Botschaften. - Übrigens tatsächlich in Form eines Briefes, manchmal auch verpackt in einem liebevoll gestalteten Umschlag.

Mehr »

Carolina Brauckmann

Carolina Brauckmann lässt sich zu ihrem 60. nicht nur einfach feiern, sondern verneigt sich musikalisch "vor den Gefährtinnen aus der Frauen- und Lesbenbewegung, die in den Fünfzigern geboren sind".

Mehr »

Hella von Sinnen

"Hella von Sinnen" ist einer der meist gesuchten Begriffe im Internet, die zu Lespress führen - wahrscheinlich, weil unser Interview bereits 1998 entstand.

Mehr »

Dunkel, groß und noch recht dünn: Die Nullnummer von Lespress

Die erste Ausgabe von lespress erschien im Oktober 1995 und war spitze layoutet, super durchdacht, aber, nunja, ziemlich grau... - und eckte zudem sofort an. Vom Lesbenhof in Bayern bis zum Feministinnenkreis in Köln fiel das Blätttchen durch - könnte man jetzt so titeln, aber in der Tat meckerten nur diese zwei (gut, vielleicht auch drei) kleinen Zirkel. Die meisten Lesben freuten sich einfach sehr.

Mehr »