Home / Medien / Bücher / Krimi-Tipp: Die 3 ??? und die dritte Seite
BuchcoverDie3

Krimi-Tipp: Die 3 ??? und die dritte Seite

BuchcoverDie3Merkwürdige Drohbriefe erreichen die Kantine des Mädcheninternats St. Suzanne. Höchste Alarmstufe: immer wieder taucht das Wort „Gift“ auf!

Die Piratdetektivin Stoner McTrash wird mit dem Fall betraut und steht vor einem Rätsel: Wer sollte sich Zugang zu den Töpfen verschaffen können? Oder zu den Tellern? Zu den Löffeln? Gabeln? Messern?

Zu viele Fragen, zu wenig Antworten für Stoner, und so schaltet sie ihre Liebste Vicky ein. Dr. med. Vicky Night ist Gerichtsmedizinerin und hält in ihrem beruflichen Umfeld stets die Augen offen. Abends, nach den Obduktionen, sitzt Vicky zu Hause und räumt ein paar Kartons aus; da fällt es ihr wie Schuppen von den Augen: Das Gift muß in der Kantinenzeitung sein! Sofort alarmiert sie Stoner, die bereits in das Druckereigebäude eingedrungen ist. In letzter Sekunde entfernt Stoner die völlig mit Schimmelpilzen vergiftete Seite 3 der Kantinenzeitung Freßpresss. Das war knapp! Und Stoner steht vor einem neuen Problem: Sie muß eine andere Seite 3 besorgen, um die Maschinen zu füttern, und wer waren die Giftmischer?

Schon strudeln Stoner und Vicky hinein in die Gefahr: Es ist das fahle Feuer verquerer, aber verheerender Leidenschaft. Und eben darin liegt die Entzauberung, die dieser grandiose Krimi vornimmt. Er hebt den Mechanismus von Schuld und Bekenntnis auf, weil er nicht daran glaubt, daß Geständisse die Welt besser machen.

Mit feinem Bleistift zeichnet M.P.Cardottir  die Charaktere. Ihre Dialoge sind flüssig, und wenn’s nicht vorangeht, liegt da die Spannungskurve im Zenit.

Der Verdienst liegt bei Arkaden, endlich den ersten lesbischen Jugendkrimi herausggebracht  zu haben, der auch Erwachsene das Gruseln und Schreiben lehren kann.

Ich bin überzeugt, und ich scheu mich nicht, es zu sagen, daß dies ein genialer Krimi ist!

Hingehen, kaufen, lesen!

Regine Anhamm

 

Die 3 ??? und die 3. Seite

Ariane-Jugend, Dritte Reihe

0104-199-7. 34 DM, ab 14 Jahre

Über Regine Anhamm

Könnte Sie auch interessieren:

Ebony in GAYBY BABY

Doku über Kinder in Regenbogenfamilien: GAYBY BABY

Die australische Regisseurin Maya Newell hat vier Regenbogen-Familien über einen längeren Zeitraum mit der Kamera begleitet und ausschließlich die Kinder erzählen lassen. Das Ergebnis ist eine Doku, die Schwulen und Lesben gefallen wird, aber von Heteros gesehen werden sollte.