Lesbisch-schwule Filmtage Hamburg  
 
Di., 19.10.99

Metropolis
20:00 Uhr Eröffnungsprogramm und URSULA 1, gemischter int.Kurzfilmwettbewerb
22:30 Uhr Homo Heights

Mi., 20.10.99

Metropolis
18:00 Uhr Eileen is a spy
Eileen ist Spionin in Sachen Sex. Ausgerüstet mit Fernglas, Tonband und Tagebuch bespitzelt sie Frauen im kleinstädtischen Minnesota, ohne selbst Nähe und Intimität zulassen zu können. Klar, daß irgendwann SIE auftaucht: die attraktive Hitchhikerin Jayne. Was anderes kann Eileen da tun, als die Rolle der bloßen Beobachterin aufzugeben?

20:00 Uhr URSULA 2, lesbischer int. Kurzfilmwettbewerb
Women In Black, Amanda Raine, GB 1998, Video, o. D.
Kalins Prayer, DeSales, USA 1998, 16 mm, 30', OF
Getting It On, Armgard Meyer, GB 1998, 16 mm, 15', OF
Der Kuss, Petra Biondina, Volpe, D 1999, 35 mm, o. D.
Maid Of Honor, Jennifer Arnold, USA 1999, 35 mm, 24', OF
Come And Go, Mishann Lau, Kan 1998, Video, 13', OF

22:30 Uhr The Real Ellen Story
The Righteous Babes
Pratibha Parmars jüngsten Dokumentation zeigt das aktuelle Zusammenfliessen von Feminismus und Rockmusik und wie sich beide gerade in den 90er Jahren beeinflußt haben.

Neues Cinema
18:00 Uhr Miguel/Michelle
20:00 Uhr F. est un salaud (Der Fögi ist ein Sauhund) und Thomas Trébuche (Kurzfilm)
22:30 Uhr Mic/Amat und Bella (Kurzfilm)

Do., 21.10.99

Metropolis
18:00 Uhr Treyf
Alisa und Cynthia laufen einander zufällig bei einem Fest über den Weg und peng ... schlägt die Liebe zu. Was machen sie ? Einen Film über ihre Beziehung und über ihre persönliche Geschichte als jüdische Lesben in New York.

Summer in My Veins
Anläßlich seines Harvard-Abschlusses reist Filmemacher Nish mit seiner Mutter und Familie aus New Delhi durch die USA. Er nutzt die Fahrt, seiner Mutter zu sagen, daß er schwul ist und hält ihre Reaktion auf Video fest: eine erlebenswerte Liebesbekundung der Mutter an ihren Sohn.
20:00 Uhr URSULA 3, In. schwuler Kurzfilmwettbewerb
22:30 Uhr Pink Narcissus

Neues Cinema
18:00 Uhr Apo Tin Akri Tis Polis (From the Edge of the City)
20:00 Uhr Three
22:30 Uhr Portland Street Blues

Fr., 22.10.99

Metropolis
18:00 Uhr URSULA 4, int. lesbischer Kurzfilmwettbewerb
Below the Belt, Laurie Colbert / Dominique Cardona, Kan 99, 35 mm, 13 min, OF
Alien kisses, Dara Gellman, Kan 98, Video, 3 min, oD
One small step, Catherine Crouch, USA 99, 16 mm, 30 min, OF
Favourite, John McKay, GB 97, 16 mm, 24 min, OF
Quick End with Passion, Luki Massa, I 99, Video, 5 min, OmeU
East, Shamiran Samano, USA 98, 16 mm, 9 min, oD
Candy kisses, Allyson Mitchell, Kan 99, 16 mm, 3 min, OF
20:00 Uhr Outtakes und Luna Butterflies (Kurzfilm)
22:00 Uhr Charlie und Scream, Teen, Scream!
23:30 Uhr Sex, Flesh in Blood und Verbal Sex: The Art of Nyna

Neues Cinema
18:00 Uhr Yue kuai le, yue duo luo (Hold You Tight)
20:00 Uhr Todo Sobre mi Madre (Alles über meine Mutter)
22:30 Uhr Billys Hollywood Screen Kiss und Sink or Swim (Kurzfilm)

Absolut, Hans-Albers-Platz
23:00 Uhr Festivalparty

Studio 1
20:00 Uhr 2 Seconds
22:30 Uhr Gruft der Vampire

Sa., 23.10.99

Metropolis
13:00 Uhr Golden Threads
Christine Burton stellte mit 80 fest, daß sie vollkommen einsam und isoliert war. Wer will schon was von alten Lesben? Sie ging noch mal in die Vollen und begründete das internationale Lesbennetzwerk "Golden Threads".
Companions - Tales from the Closet
Cecilia Neant-Falk and Nina Bergström, Schweden 1996
Fünf Schwedinnen, alle über 70, reflektieren die Geschichte ihres Lebens von den 30er Jahren an: Heimlichkeiten, Doppelleben aber auch der Mut zur allerersten registrierten Partnerschaft.
15:00 Uhr After Stonewall
17:00 Uhr The 5000 Fingers of Dr. T.
19:00 Uhr URSULA 5, int. schwuler Kurzfilmwettbewerb
21:00 Uhr A Luv Tale
Eine romantische Komödie, diese Liebesgeschichte zweier Afro-Amerikanerinnen aus California. Not to be missed!
Gay Black Female und Two Girls and a Baby
23:30 Uhr Queer as Folk ĐLange Nachtý

Neues Cinema
15:00 Uhr When Love comes
Ein feinfühliger und gutgelaunter Film aus Neuseeland mit einigen hitverdächtigen Rocksongs
über die ganz normalen Schwierigkeiten, zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen zu treffen.

17:00 Uhr The Man Who Drove with Mandela
19:00 Uhr Fucking Amal
21:00 Uhr Bishonen
23:00 Uhr 2 by 4

Studio 1
15:00 Uhr Unendliche heterosexuelle Welten - Homosexualität in Star Trek
17:00 Uhr Wiederholung (wird kurzfristig bekanntgegeben)
19:00 Uhr The Weekend
21:00 Uhr Razor Blade Smile
Die Blutsaugerin trägt schwarzen Latex, tötet ihre Opfer mit gezielten Schüssen und bevorzugt eine Art "High Voltage"-Sex. Hier hat "The Hunger" seine zeitgemäße,"live fast & have fun" - Entsprechung bekommen: Es regiert der Special effect, Schlagfertigkeit (in jeder Beziehung) ist sein einziger Anspruch!


So., 24.10.99

Metropolis
11:30 Uhr Matinee: Atalanta
Atalanta ist eine stumme Tanzfilmproduktion, gedreht auf Super 8 an Locations rund um San Francisco. Es ist eine zeitgenössische lesbische Adaption des klassischen griechischen Mythos von Atalanta, dem Mädchen, das schneller als der Wind laufen kann. Sie muss, um ledig bleiben zu dürfen, ihre Heiratskandidaten im Wettrennen besiegen - so lautet der Handel, den sie mit ihrem Vater abgeschlossen hat.
13:00 Uhr Das Ende der Beherrschung
15:00 Uhr Out of Season
"Out of seasoný, so fühlt sich Micki Silva (Carol Monda), als sie in dem kleinen Kaff Cape May, New Jersey ankommt, um ihren todkranken Onkel Charlie (Dennis Fecteau) zu pflegen. Abwechslung scheint allein Roberta (Joy Kelly) zu bieten, die einzige Lesbe weit und breit und außerdem Charlies beste Freundin... Nicht klischeefrei, aber unterhaltsam und romantisch, mit einem Schuß Herz-Schmerz und einer 98% Chance auf ein Happy End... Taschentücher und Popcorn nicht vergessen!
My Pretty Little Girlfriend (Kurzfilm)
17:00 Uhr Very Natural Thing
20:00 Uhr Die Gute Nacht Abschlussgala und Preisverleihung
22:30 Uhr Draculas Daughter

Neues Cinema
13:00 Uhr Rescuing Desire (lesbischer Wunschfilm)
15:00 Uhr Freunde für Immer (schwuler Wunschfilm) und Ferkel (Kurzfilm)
17:00 Uhr Pourqois pas moi?
20:00 Uhr Salige er de som torser (Seelig sind die Dürstenden)
Ein spannender, dichter und teilweise recht brutaler Thriller nach einem Roman der norwegischen Schriftstellerin, Rechtsanwältin und Ex-Justizministerin Anne Holt- der ein wenig an "Schweigen der Lämmer" erinnert - über die lesbische Hauptkommissarin Hanne Wilhelmsen (Kjerstil Elvik) und ihren Versuch, einen rassistischen Serienkiller und Vergewaltiger dingfest zu machen.

22:30 Uhr Bedrooms and Hallways und Heterosexuality

Sa. 30.10.99
Metropolis
21:30 Uhr Nachbeben: die besten Kurzen - the best of the fest